Rezension zu: Brigitte Bargetz, Andrea Fleschenberg, Ina Kerner, Regina Kreide, Gundula Ludwig (Hg.): Kritik und Widerstand. Feministische Praktiken in androzentrischen Zeiten. Opladen u.a.: Verlag Barbara Budrich 2015.

  • Inga Nüthen Stipendiatin der Hans- Böckler-Stiftung
Schlagworte: Feminismus, Kritik, Theorie, Praxis, Gender, Geschlecht, Hochschule, Widerstand

Abstract

Ein nach wie vor brisantes Thema wird in diesem Sammelband diskutiert: Formen und Geschichten feministischer Kritik und feministischen Widerstands. Mit einem besonderen Fokus auf das Verhältnis von Theorie und Praxis entsteht dabei ein facettenreicher sozialwissenschaftlicher Blick auf feministisch motivierte Einsprüche in bestehende Verhältnisse. Auch wenn die zentralen Fragen und Erkenntnisse der Beiträge nicht immer neu sind, so ist ihre Zusammenstellung – gerade als Gegenstand sozialwissenschaftlicher Forschung – ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Geschlechterforschung, der auch zu kontroversen Diskussionen einlädt.

Veröffentlicht
2016-09-20
Rubrik
Rezensionen