Rezension zu: Victor Minichiello, John Scott (Hg.): Male Sex Work and Society. New York u.a.: Harrington Park Press 2014.

  • Helga Amesberger Institut für Konfliktforschung, Wien
Schlagworte: Sexarbeit, Homosexualität, Männlichkeit, Stigmatisierung, Migration, Arbeit, Gesundheit, Geschlecht, Gender

Abstract

Die Herausgeber wollen mit diesem Sammelband vor allem eines erreichen: Männliche Sexarbeit in ihrer Heterogenität und Komplexität zeigen und somit aus den bislang oftmals simplifizierenden und stereotypisierenden (wissenschaftlichen) Betrachtungen von Prostitution, nämlich als Devianz und soziales Problem, herauslösen. Mit der Auswahl der Beiträge aus verschiedenen Kontinenten ist es ihnen gelungen, einen umfassenden Einführungsband in die Welten männlicher Sexarbeit zusammenzustellen. Eine breite Palette an Themen ─ vom historischen Umgang mit männlicher Prostitution über gegenwärtige Arbeitsbedingungen bis zu den Auswirkungen neuer Kommunikationstechnologien ─ macht dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite zu einer aufschlussreichen Quelle.

Autor/innen-Biografie

Helga Amesberger, Institut für Konfliktforschung, Wien

Studium der Ethnologie und Soziologie (Mag.a phil) und Politikwissenschaften (Dr.) an der Universität Wien; Lektorin an diversen Universitäten in Österreich und seit 1993 Forscherin am Institut für Konfliktforschung in Wien.

Thematische Forschungsschwerpunkte: Rassismus, Nationalsozialismus und Holocaust, Oral History und Erinnerungspolitik, Gewalt gegen Frauen, Prostitutionspolitik. 

Auszeichnungen: Käthe Leichter-Preis (2011) für die Dokumentierung der Geschichte und Schicksale der Frauen in NS-Konzentrationslagern .

Mitglied in der österreichischen Arbeitsgruppe "Länderkompetenzen Prostitution" und im EU-COST-Forschungsnetzwerk "Comparing European Prostitution Policies: Understanding Scales and Cultures of Governance" 

Ausgewählte Publikationen

Amesberger, H. (2014) Sexarbeit in Österreich. Ein Politikfeld zwischen Pragmatismus, Moralisierung und Resistenz, Wien.

Amesberger, H. (2014) Die politische Lösung gibt es nicht. Prostitutionspolitiken im Vergleich, in: AEP Informationen, 41. Jg., Nr. 1, S. 4-7. Wien. Siehe auch Online-Artikel dazu in „Menschenhandel heute“, 3. Juni 2014.

Wagenaar, H., Altink, S., Amesberger, H., (2013) Final Report of the International Comparative Study of Prostitution Policy: Austria and the Netherlands. Platform31, The Hague.

Amesberger, H. (2012) Prostitutionspolitik in Österreich im internationalen Vergleich, in: Elisabeth Greif (2012) SexWork(s): verbieten - erlauben - schützen? Linzer Schriften zur Frauenforschung. Ursula Flossmann (Hg.). Trauner Verlag, Linz.

Amesberger, H.; Halbmayr, B. (2007) Das Privileg der Unsichtbarkeit. Rassismus unter dem Blickwinkel von Weißsein und Dominanzkultur. Wilhelm Braumüller Verlag, Münster.

Amesberger, H.; Auer, K.; Halbmayr, B. (2004) Sexualisierte Gewalt. Weibliche Erfahrungen in NS-Konzentrationslagern. Mandelbaum Verlag, Wien.

Amesberger, H.; Halbmayr, B. (Hg.) (2002) Rechtsextreme Parteien - eine mögliche Heimat für Frauen? Leske und Budrich, Opladen.

Veröffentlicht
2015-06-08
Rubrik
Rezensionen