Vom Webstuhl zum World Wide Web

  • Heide Palmer Fachbereich Germanistik der Freien Universität Berlin
Schlagworte: Feminismus, Informationstechnologien, Kommunikation, Medien, Wissenschaftstheorie, Geschlecht, Gender

Abstract

Die Autorin ist Direktorin der „Cybernetic Culture Research Unit“ an der University of Warwick. Sie bezeichnet sich als eine der Begründerinnen des „Cyberfeminismus“ und will mit nullen + einsen das Thema Frauen und Computer in ein neues Licht setzen. Ihre zentrale These lautet, dass das Internet eine Weiterentwicklung des Webstuhls sei. Mit Hilfe einer collage-artigen Erzählweise bildet Plant die nicht-lineare Struktur moderner Kommunikationsmittel ab.
Veröffentlicht
2003-03-01
Rubrik
Schwerpunkt