Fußball als Identitätsversicherungsinstrument?

  • Kathrin Hönig Universität St. Gallen, Kulturwissenschaftliche Abteilung, Philosophie
Schlagworte: Identität, Nation, Sport, Geschlecht, Gender

Abstract

Pünktlich zur Fußball-WM erscheint ein Sammelband, der nach dem Verhältnis von Fußball und Geschlecht fragt, genauer, nach der Funktion von Fußball bei der Aufrechterhaltung und/oder Herstellung der männlichen Geschlechtsidentität. Entstanden ist ein Kaleidoskop geschlechtersensibler kritischer Fußballforschung aus sozial-, politik- und kulturwissenschaftlicher Perspektive.
Veröffentlicht
2006-07-13
Rubrik
Offener Teil