Rezension zu: Theresia Oedl-Wieser, Ika Darnhofer (Hg.): Gender Issues in der Landwirtschaft. Wien: facultas.wuv Universitätsverlag 2009.

  • Parto Teherani-Krönner Humboldt-Universität zu Berlin
Schlagworte: Arbeit, Ernährung, Europa, Generationen, Regionalstudien, Geschlecht, Gender

Abstract

Das Sonderheft bietet ein differenziertes Bild der Lebensbedingungen von Bäuerinnen und thematisiert das Geschlechterarrangement in agrarischen Betrieben in verschiedenen europäischen Ländern. Positiv zu bewerten ist der schematische Aufbau aller Beiträge mit Erläuterungen zu Forschungsmethode und Datenermittlung, abschließenden Schlussfolgerungen sowie zum Teil konkreten Empfehlungen. Es fehlt allerdings eine thematische Zuordnung und Systematisierung der Beiträge. Und auch wenn die Einzelbeiträge wertvolle Informationen liefern, so lassen sich übergreifende theoretische und methodologische Bezüge vermissen. Auch wird keine Verbindung zur schon lang andauernden Debatte zur Ruralen Frauenforschung in Ländern des globalen Südens hergestellt. Damit wird eine Chance versäumt, im wissenschaftlichen Diskurs oder im politischen Geschehen mitwirken zu können.

Autor/innen-Biografie

Parto Teherani-Krönner, Humboldt-Universität zu Berlin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin – Dozentin an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät, FG: Gender und Globalisierung, AG: Frauen- und Geschlechterforschung in ländlichen Räumen
Veröffentlicht
2010-12-13
Rubrik
Offener Teil