Eine Enzyklopädie – aber was für eine ?

  • Michael Hascher Wissenschaftlicher Mitarbeiter, TU Chemnitz, Professur für Wissenschafts-, Technik- und Hochschulgeschichte
Schlagworte: DDR, Wissenschaftsgeschichte, Geschlecht, Gender

Abstract

Die „Enzyklopädie der DDR“ ist, anders als die „Enzyklopädie des Nationalsozialismus“, die 1999 als Band 20 der „Digitalen Bibliothek“ erschienen war, nicht die elektronische Version eines auch in einer Printausgabe erhältlichen Werkes. Vielmehr werden hier drei ältere, gedruckte Nachschlagewerke zu einer elektronischen Ausgabe zusammengeführt. In der folgende Besprechung verweist der Verfasser auf einige Mängel, die gegen diese Form eines Nachschlagewerks sprechen. Andererseits sieht das Urteil über die Brauchbarkeit der Enzyklopädie für Arbeiten in der Frauen- und Geschlechtergeschichte nicht so negativ aus, denn abgesehen von ihren Schwachstellen ist die CD durchaus eine gut zugängliche Datenkompilation.
Veröffentlicht
2001-11-01
Rubrik
Schwerpunkt